Three Loops, Ralph Bänziger, Zurich 1977, Brutalism, © HEARTBRUT / Karin Hunter Bürki

BETONSCHLEIFE

BEGEHBARE SKULPTUR, RALPH BÄNZIGER, SCHULE GRÜNAU, ZÜRICH 1976-1977

© Bilder & Text: Karin Bürki / HEARTBRUT

Brutalistische Wohnsiedlungen führten einen neuen und radikalen Spielplatz-Typus ein: Polygonale-Elemente, Wände mit Löchern und Rampen aus Beton sollten Kinder dazu ermutigen, etwas zu wagen und die harte Welt da draussen zu erkunden. Einer der markantesten brutalistischen Spielplätze befindet sich in der Sozialsiedlung Grünau in Zürich Altstetten.

Ralph Bänziger, ein junger Mann, der für den Architekten Walter Moser arbeitete, wurde, weil sich sonst niemand dafür fand, mit dem Entwurf des Pausenplatzs für die Schulanlage beauftragt. Bänziger hatte eine kongeniale Idee: Drei begehbare Betonschlaufen. Die farblich von «Béton Brut» bis ausgebleichtes Terracotta variierenden Elemente fügen sich elegant in den den Pausenplatz und die bereits vorhandene Betonwand ein, die die Schule von der Wohnsiedlung abtrennt. Ursprünglich verfügte die Anlage auch über einen flaches Pool, dessen Instandhaltung sich aber bald als zu teuer erwies. Die Schleifen schlugen sofort ein. Aber nicht so, wie sich das Bänziger vorgestellt hatte.

Wohl mag Max Bills «Infinity Loop» als Inspirationquelle gedient haben, in den Augen der Kids waren die Schleifen jedoch die perfekten Skater-Rampen (die Welle schwappte kurz nach Fertigstellung im Jahr 1977 in die Schweiz über). Ein klares No-go für Bänziger und die Schulleitung. Sockelleisten aus Metal wurden hinzugefügt, die dem Spass prompt ein Ende setzten. Aber die harten Oberflächen haben nichts von ihrem gefährlichen Appeal eingebüsst. Was wahrscheinlich die fortwährende Beliebtheit der Schleifen bei der heranwachsenden Jugend erklärt.

Three Loops, Ralph Bänziger, Zurich 1977, Brutalism, © HEARTBRUT / Karin Hunter Bürki
Three Loops, Ralph Bänziger, Zurich 1977, Brutalism, © HEARTBRUT / Karin Hunter Bürki
Three Loops, Ralph Bänziger, Zurich 1977, Brutalism, © HEARTBRUT / Karin Hunter Bürki
Three Loops, Ralph Bänziger, Zurich 1977, Brutalism, © HEARTBRUT / Karin Hunter Bürki

© Baugeschichtliches Archiv Zürich

Three Loops, Grünau, Ralph Bänziger © Baugeschichtliches Archiv
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Scroll to Top