ÜBER HEARTBRUT

HEARTBRUT wirft einen frischen Blick auf Béton Brut. Das Format möchte dazu anregen, das einzigartige Beton-Erbe der Schweiz neu zu entdecken und es für ein neues Publikum und zeitrelevante Konversationen zu öffnen. So dient die Widerstandsfähigkeit und optimistische Kühnheit der brutalistischen Gebäude als künstlerische Inspirationsquelle für die Herausforderungen der neuen Normalität von heute. HEARTBRUT wurde 2019 von der Autorin und Fotografin Karin Bürki gegründet und kombiniert Online-Kompendium mit Print-Editionen. Das Format erreicht ein engagiertes Following in aller Welt. Über HEARTBRUT wird regelmässig in den Medien berichtet.

Über HEARTBRUT haben unter anderem SOS Brutalism, das NZZaS Magazin, Espaces Contemporains und Swiss Architects berichtet. Zum Presse-Spiegel und den Meilensteinen geht es hier hier

ABOUT KARIN BÜRKI

Karin is a writer & photographer. Inspired by the hard-edged beauty of postwar concrete architecture in Britain, she began capturing leading brutes in 2017. Karin lives and works in Zurich and loves her morning swim in the Limmat.

Karin Bürki wuchs in Zürich auf, studierte Contemporary Studies an der University of London und schloss in Fine Art am Saint Martins College of Art & Design ab. Die Autorin und Fotografin machte sich als Gründerin des international beachteten Fotoblogs PLAYLUST und unter dem Pseudonym Play Hunter einen Namen. Aus der Weigerung, sich zwischen Fotokunst, Online-Unternehmertum und Modeberichterstattung entscheiden zu müssen, resultieren diverse Aufträge, Kolumnen, Ausstellungen im In-und Ausland sowie der Fotoband «Now & Wow - A Style Hunter’s Book of Photgraphs». Ein Posten als Gastdozentin an der ZHdK und Beratungsmandate im Bereich Social Media sorgten für weitere professionelle Diversifizierung. 2019: Reset und die Gründung von HEARTBRUT. 

Verein HEARTBRUT

In order to help fund the extensive research, documentation of objects and production of print publications on a longterm basis, a complementary not-for-profit association of the same name was set up in 2019.

Roger Meier ist der Projektleiter der CARTE BRUTE und ist für Partnerschaften und das Fundraising zuständig. Der Kunsthistoriker weist umfangreiche PR-und Kommunikationserfahrung im Kunstsektor auf. Roger ist Vorstandsmitglied im Verein HEARTBRUT.

Ann Isler berät uns im E-Commerce. Die Inhaberin des beliebten und in Zürich gegründeten Konzeptstores WALDRAUD ist auch als Projektleiterin für das FORM/DESIGN CENTER in Malmö, Schweden, tätig. Ann ist Vorstandsmitglied im Verein HEARTBRUT.

HEARTBRUT is particularly honoured to have won Rebecca De Bautista and Isabella Furler of LUGMA for the design of CARTE BRUTE. The young, Zurich-based duo have been awarded in Editorial Design and Corporate Identity by the Type Director's Club in New York.

Scroll to Top